login

 

"Ich gab ihm ein Messer und lehrte ihn, Pfeil und Bogen zu schnitzen. Doch mächtig wurde er nicht durch die Waffe, sondern durch das Wissen um das, was eine Klinge aus Holz machen kann."
  

Sachinhalt - Methode - Kommunikation: Das E-Learning

Die rasante Entwicklung digitaler Medien hat in den letzten Jahren die Effizienz von wichtigen Gesellschaftsbereichen wie Wirtschaft, Forschung und Verwaltung enorm gesteigert. Sie leitete zudem den Schritt hin zur postindustriellen Gesellschaft ein, in der ein nicht unerheblicher Teil der Wertschöpfung über die Informationstechnologie generiert wird.

Aber auch im Privatbereich vermittelt die Interaktion in computerbasierten Netzwerken (Facebook, Twitter etc.) und virtuellen Bildungsplattformen (Wikipedia, Leo etc.) zugleich methodisches Wissen, Sachinhalte und kommunikative Kompetenzen. Solche Netzwerke werden heute auch von Kindern wie selbstverständlich genutzt.

Im schulischen Bereich hingegen spielen digitale Medien und die Informationstechnologie häufig noch eine untergeordnete Rolle. Dies gilt auch für den deutschsprachigen Fachunterrichts (DFU), in dem bisher auf positive Synergieeffekte zwischen binnendifferenzierter Inhaltsvermittlung, systematischem Methodentraining und fundierter Sprachschulung mittels Computertechnologie verzichtet wird. 

 

Intention der Webseite

Diese Webseite möchte dazu anregen, verstärkt digitale Medien im Unterricht einzusetzen. Die Seiten wurden bewusst so gestaltet, dass die Ausführungen zu einem Menüpunk in der Regel an ein interaktives Methodenwerkzeug (Software) geknüpft sind. Diese Softwaretools sind jeweils in der umrahmten Kopfzeile der Seite angegeben. Sie laden dazu ein, neben dem Gesuchten immer noch etwas Neues zu entdecken, das für die eigene Unterrichtspraxis fruchtbar werden kann.

Besonders lohnend ist das Kennenlernen von Lernplattformen für virtuelle Lernräume und Institutionen. Sie vereinen mehrere mächtige Instrumente für binnendifferenzierten DFU unter einem Dachmedium. 

 

Webseite mit Handlungsorientierung

Zu den exemplarischen Werkzeugen (i. d. R. Freeware) finden sich teilweise Aufgaben. Sie regen zum vertieften Kennenlernen der Software an und sollen zu deren Einsatz im Unterricht motivieren. 

 

Zielgruppe der Website?

Zielgruppe sind alle DFU-Lehrkräfte an deutschen Auslandsschulen. Deren DFU-Koordinatoren sind im Besonderen eingeladen, die Möglichkeiten neuer Medien für den Unterricht kennenzulernen und die Erfahrungen an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben.

 

 
Dirk Munthin: Kontakt/Impressum